Gruppe 55+ aus Voltlage feiert ihr 20-jähriges Bestehen

Mit einem selbst gestalten Wortgottesdienst unter der Leitung von Margret Knuf begann die Jubiläumsfeier im St. Elisabeth-Stift Neuenkirchen.  Der kürzlich verstorbenen Ann-Kathrin Musolf, Gründerin und langjährige Leiterin der Gruppe 55+,  wurde dabei besonders gedacht.  Mit ihrer ruhigen, herzlichen und humorvollen Art hatte sie die Gruppe viele Jahre lang geleitet.

Derzeit umfasst die Gruppe, die damals aus einer Tanzgruppe entstanden ist, zwölf Damen aus der Gemeinde Voltlage, davon fünf Gründungsmitglieder. Hinzu kamen im Laufe der Zeit Damen des örtlichen Handarbeitsclubs. Um sich nicht ganz aus den Augen zu verlieren, schloss man sich der damaligen Tanzgruppe an.

 

Die Treffen, die einmal im Monat stattfinden, seien stets mit einem Thema  inhaltlich vorbereitet und ließen auch Raum zum einfachen Klönen. Immer mit dem sprichwörtlichen roten Faden, den christlichen Glauben in den weltlichen Alltag einzubinden. 
 
Auf die Frage, ob die Gruppe in ihrer Mitgliederstärke fest verankert sei, so die Antwort der derzeitigen Leiterin Margret Knuf: "Nein, absolut nicht. Neue Mitglieder sind jederzeit willkommen, denn Gemeinschaft ist ein großes Geschenk, dass man pflegen muss. Der Mensch lebt ja von Gemeinschaft, sonst ist es ja langweilig im Leben."